Obst und Gemüse liegen an einem Stand aus. Quelle: dpa

Thema: Ernährung

Laut Berechnungen der UN könnten schon 2050 knapp zehn Milliarden Menschen auf der Welt leben. Damit steigt der Bedarf an Lebensmitteln rasant an. Die industrielle Landwirtschaft im jetzigen Zustand wird aber auf Dauer kaum in der Lage sein, die Menschheit zu ernähren. Zudem belastet die großflächige Lebensmittelproduktion die Umwelt. Während es besonders in den westlichen Industrienationen Lebensmittel im Überfluss gibt, leiden gleichzeitig Millionen Menschen an Hunger und Mangelernährung. Neue Ernährungskonzepte wie Vertical Farming, Insektensnacks & Co. sollen den Welthunger stoppen.

Mehr Anzeigen

Kommentare

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...