DS X E-TENSE: Schräges E-Auto für die Zukunft

DS X E-TENSE: Schräges E-Auto für die Zukunft

Die Zukunft von DS wird elektrisch: Ab 2025 soll jedes Auto der französischen Premiummarke einen E-Antrieb haben. Und das kann sogar sehr sportlich sein, wie ein Concept Car zeigt.

Elektroautos | Von Angela Schmid

Schnell, schnittig, futuristisch: Bei dem avantgardistischen Concept Car DS X E-TENSE haben sich die Designer und Ingenieure von DS Automobiles so richtig ausgetobt. Der 100 Prozent elektrische Antrieb bietet eine Leistung von 400 Kilowatt (kW) oder 540 PS im Straßenverkehr. Der Rennstreckenmodus erhöht die Leistung noch mal auf 1.000 kW (1.360 PS).

Das Chassis aus Karbon ruht auf Federn und Torsionsstäben. Traktion, Bodenhaftung und Verzögerung werden von einer Hard- und Software-Einheit gesteuert, die unabhängig vom Straßenbelag optimale Leistungen garantiert. Und damit der Fahrer sein Ziel findet, erklärt ihm Hologramm „IRIS“, die selbstverständlich über künstliche Intelligenz verfügt, den Weg.

So sehen die Ingenieure der Premiummarke der französischen PSA-Group das elektrische Traumauto im Jahr 2035. Heute müssen sie noch ein paar Abstriche an dem Concept Car hinnehmen. Der Sportwagen bringt es bisher nur auf vergleichsweise geringe 200 kW (272 PS). Und das weibliche Hologramm mit KI ist nur ein Männertraum. Dafür gibt es eine virtuelle Uhr, der Boden unter dem Beifahrersitz ist aus Glas wie bei Touristenbooten. Um was zu sehen – den Asphalt? Schräg ist hier auf jeden alles. Auch der Grill. Der nicht mittig platziert, sondern nach links zur Fahrerseite hin versetzt ist und fließend in die Motorhaube übergeht.

Im September wird der erste elektrische DS vorgestellt

Der Einstieg ins offene Cockpit der asymmetrischen Karbon-Flunder erfolgt über eine Schmetterlingstür aus Karbon und Leder. Seinen Adrenalinrausch erlebt der Fahrer des 4,75 Meter langen und 2,10 Meter breiten Elektroflitzers mit einer Spitzengeschwindigkeit von 225 km/h, wenn er von null auf 100 in 3,7 Sekunden beschleunigt und nur von einer kleinen Speedster-Scheibe vom Wind geschützt ist.

Bisher fährt das elektrische Rennauto ausschließlich für Testfahrten auf einem französischen Militärflugplatz in Vélizy-Villacoublay. Über die Reichweite hüllt sich Pressereferentin Hajar Kayali in Schweigen. Genauso wie über alle anderen Details des DS X E-TENSE. Sie verrät nur so viel: Im September wird das erste rein elektrisch angetriebene DS-Modell vorgestellt, wohl eine Art Mini-SUV. Wie viel von dem Concept Car in dem Elektroauto steckt, bleibt abzuwarten.

Für die Franzosen ist es der Auftakt zu einer völlig veränderten Markenstrategie. Ab 2025 sollen alle neuen Modelle der französischen Premiummarke, ausschließlich elektrisch angetrieben werden – bereits heute mischt die 2014 gegründete Marke in der Formel E mit. Jedes Jahr soll ein neuer Stromer auf den Markt kommen.

Den Anfang macht aber nicht die abgespeckte Version der Designerträume, sondern ein SUV mit Plug-In-Hybrid. Voraussichtlich im Frühjahr 2019 wird der DS7 Crossback „E-Tense“ 4x4 auf den Markt kommen – mit einem 1,6 Liter großen Benzinmotor und zwei E-Maschinen. Die Gesamtleistung beziffert PSA mit 300 PS, der Crossback soll – wie viele Plug-in-Hybride – bis zu 50 Kilometer rein elektrisch fahren können.

Artikel teilen

Kommentare

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...