Verkaufszahlen: Tesla Model 3 überholt Nissan Leaf

Verkaufszahlen: Tesla Model 3 überholt Nissan Leaf

Jahrelang war der Nissan Leaf das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Doch jetzt hat ihn das Tesla Model 3 überholt – und dürfte den Vorsprung deutlich ausbauen.

Elektroautos | Von Sebastian Schaal |

Das Tesla Model 3 ist das meistverkaufte Elektroauto der Welt. In den ersten acht Monaten des Jahres 2018 wurden weltweit knapp 60.000 Exemplare des ersten Tesla-Volumenmodells zugelassen. Damit überholt der Kompakt-Stromer aus Kalifornien den bisherigen Spitzenreiter Nissan Leaf und die E-Reihe des chinesischen Herstellers BAIC. Das geht aus einer Auswertung des Beratungsunternehmens Inovev hervor.

Der Wechsel an der Spitze hat mehrere Gründe: Zum einen Stand beim Leaf Anfang des Jahres der Modellwechsel auf die zweite Generation an. Das hatte zunächst einige Verkäufe gekostet, da im Januar kaum ein Kunde das alte Auslaufmodell bestellt hat. Zum anderen hat Tesla nach dem Stotter-Start die Produktion des Model 3 so langsam im Griff und scheint mit seinem ersten günstigeren E-Auto für den Massenmarkt endlich auf Kurs zu sein. Im jüngsten Quartal ist das Produktionssystem dem Unternehmen nach stabilisiert worden, was sich auch in den Fertigungszahlen niederschlug. Zum Quartalsende lag die wöchentliche Produktionsrate bereits bei 5300 Model 3, ausgeliefert wurden im Quartal 56.065 Stück.

Sprich: Sollte Tesla die Produktions- und Auslieferungszahlen im Schlussquartal bestätigen können, dürfte das Model 3 seinen Spitzenplatz noch ausbauen. Bei 5000 Fahrzeugen pro Woche wären das 240.000 Fahrzeuge pro Jahr – und Elon Musk will die Zahlen weiter steigern. Die jahrelange Durststrecke sieht der Tesla-Guro übrigens als überwunden an. "Wie ich bereits früher in diesem Jahr sagte, glaube ich, dass wir in allen weiteren Quartalen mehr Geld einnehmen als ausgeben werden", sagte Musk in einem am Freitag veröffentlichten Podcast des US-Technologieblogs "Recode". "Man sollte nie selbstgefällig werden, also müssen wir weiter hart arbeiten – aber ich denke, wir sind übern Berg."

Bestes deutsches Elektroauto ist laut Inovev der BMW i3. Die Beratung gibt für den in Leipzig gebauten Stromer weltweit 20.000 Neuzulassungen an.

Auf Konzernsicht liegt Tesla aber noch nicht vorne, hier kann sich Renault-Nissan noch knapp behaupten. Mit 122.000 zu 115.000 E-Autos holt sich das französisch-japanische Bündnis noch den Titel als weltgrößter E-Auto-Konzern.

In der Auswertung der Märkte zeigt sich klar, wo das große Geschäft lockt: Weltweit wurden seit Jahresbeginn 1,08 Millionen Elektroautos und Plug-in-Hybride verkauft, mehr als die Hälfte davon (545.000 Autos) in China. Zweitgrößter Markt ist Europa mit 242.000 Fahrzeugen, auf die USA entfielen 190.000 Einheiten. Allerdings profitieren die USA vom Model-3-Effekt: Nahezu jedes dritte neue E-Auto zwischen New York und San Francisco ist ein Model 3.

Artikel teilen

Kommentare

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...