RobinTV E-News: Neuer Rekord bei Tesla

RobinTV E-News: Neuer Rekord bei Tesla

Elon Musk liefert mit seiner Mannschaft im 3. Quartal so viele Fahrzeuge aus wie noch nie zuvor. Die Renault Zoe ist ab sofort konfigurierbar und die Bundesregierung investiert fast zehn Milliarden Euro in die E-Auto-Förderung. Das sind einige der Video-News der Woche von RobinTV.

E-News |

Die 100.000 hat Tesla dann doch nicht geknackt, die Unternehmenschef Elon Musk ursprünglich erreichen wollte. Aber 96.155 gefertigte Fahrzeuge im 3. Quartal und rund 97.000 an Kunden ausgelieferte sind dennoch Rekorde für den kalifonischen Elektroauto-Pionier. Vor einem Jahr waren es noch 87.000 produzierte Stromer und 90.000 Auslieferungen im 3. Quartal gewesen.

Der Löwenanteil entfiel wenig überraschend auf das Model 3. Von der größeren Limousine Model S und dem SUV Model X bauten die Kalifornier 16.300 Einheiten, 17.400 Modelle gingen an die Kunden. Auch bei den Bestellungen registrierte Tesla im 3. Quartal nach eigenen Angaben neue Rekordwerte, ohne sie allerdings konkret zu nennen. Finanzdaten wie Umsatz und Gewinn wird das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

RobinTV hat mehr Infos:

Bundesregierung macht Milliarden locker, Renault Zoe bestellbar

Im Rahmen ihres Klimaschutzprogramms will die Bundesregierung in den kommenden vier Jahren rund 9,3 Milliarden Euro bereitstellen, um Elektroautos zu fördern. Das Geld fließt in Kaufprämien für Stromer und in den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Das geht aus dem Ergänzungshaushalt hervor, den das Kabinett vergangene Woche beschlossen hat. Das Klimaschutzprogramm als Ganzes haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister noch nicht beschlossen, weil insbesondere die CSU noch Klärungsbedarf sieht. Das soll jetzt aber diese Woche erfolgen.

Wesentlich konkreter sind die Eckdaten der Renault Zoe, die deutschen Kunden können die neue Version des Franzosen-Stromers jetzt konfigurieren und bestellen. Ab Oktober steht der E-Kleinwagen bei den Händlern. Die neue Generation kommt auf eine Reichweite nach Norm von bis zu 395 Kilometern. Zudem leisten die Motoren mehr und schnellladen mit Gleichstrom ist jetzt auch endlich möglich. Die günstigste Variante mit kleiner Batterie (40 Kilowattstunden) ist ab 21.900 Euro erhältlich plus Batteriemiete. Wer den Akku stattdessen kaufen will, zahlt einmalig 8090 Euro.

Artikel teilen

Kommentare

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...