Bahn peilt 80 Prozent Ökostrom an

Bahn peilt 80 Prozent Ökostrom an

Im vergangenen Jahr kündigte die Bahn an, bis 2030 über zwei Drittel Ökostrom nutzen zu wollen - nun erhöht Bahnchef Lutz auf 80 Prozent.

Bahn | Von DPA |

Die Deutsche Bahn peilt einen Ökostrom-Anteil von 80 Prozent an. Das kündigte Bahnchef Richard Lutz am Dienstag in Berlin an. Derzeit liegt er bei 57 Prozent und damit rund 20 Prozentpunkte höher als der gesamtdeutsche Strommix. Allerdings lässt sich die Bahn noch Zeit bis 2030.

Dennoch ist es ein ambitionierter Schritt, noch vor einem Jahr hatte das Unternehmen nämlich nur 70 Prozent als Ziel für 2030 ausgegeben. "Kein anderes Verkehrsmittel schont die Umwelt so wirksam und nachhaltig", sagte Lutz. Im vergangenen Jahr lag der Ökostromanteil nach Bahnangaben bei 44 Prozent.

Bei einer Sonderfahrt in einem ICE 4 mit Lutz sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), die Bahn leiste einen großen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele Deutschlands. Mit zwei Initiativen solle die Elektrifizierung der Bahn vorangetrieben werden - zum einen mit einem Bundesprogramm für regionale Personenverkehrsstrecken, zum anderen mit einem Ausbauprogramm für mehr elektrisch betriebenen Güterverkehr.

Artikel teilen

Kommentare

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...