2. Ausgabe: Weltenretter am Kiosk

2. Ausgabe: Weltenretter am Kiosk

Endlich ist die zweite Ausgabe von Edison erschienen, voll mit spannenden Geschichten: vom smarten Öko-Haus des Rennfahrers Frentzen bis zum Gespräch mit Avatar-Regisseur Cameron. Zu gewinnen gibt es auch etwas.

Lothar Kuhn schreibt über alles, was sich bewegt, vom Elektron in der Stromleitung bis zur Rakete im Weltall. Er ist Managing Editor von Edison. Quelle: Joe McKendry
Lothar Kuhn

Schreibt über alles, was sich bewegt, vom Elektron in der Stromleitung bis zur Rakete im Weltall. Er ist stellvertretender Chefredakteur von Edison.

Zum Mond, nach Australien oder quer durch das bayrische Örtchen Karlstein - die Helden unser Titelgeschichte haben große Träume. Und setzen sie um. Wir stellen in unserer neusten Ausgabe Studenten und Schüler vor, die an völlig neuartigen und klimaneutralen Verkehrsmitteln forschen, die Missionen ins Weltall vorbereiten oder die viele Stunden mit der Verbesserung vorhandener Technologien verbringen.

Der Entdeckergeist und die Kreativität dieser jungen Menschen inspirieren. Sie machen Hoffnung, dass sich die Probleme der Welt lösen lassen. Unser Namensgeber und Visionär Thomas Alva Edison wäre sicherlich begeistert von ihnen.

Cameron, Frentzen, Alexa

Darüber hinaus hat uns der frühere Formel-1-Piloten Heinz-Harald Frentzen in seine vollvernetzte Öko-Villa eingeladen. Mit Hilfe von Photovoltaik, eines Blockheizkraftwerks, eines Heimspeichers sowie eines ausgefuchsten Energie-Managements produziert er mehr Strom, als seine drei Elektroautos und sein Indoor-Swimmingpool verbrauchen.

Wir haben uns auch mit James Cameron getroffen. Hollywoods erfolgreichster Regisseur ("Titanic", "Avatar") erzählte uns, was er persönlich für den Klimaschutz tut – und was er US-Präsident Donald Trump vorwirft. Poetry-Slammerin Sandra da Vina wiederum verriet uns ihre Lieblingsplätze in Europas Umwelthauptstadt - Essen im Ruhrgebiet. Und auch mit Amazon-Büchse Alexa haben wir zu sprechen versucht.

Natürlich gibt es auch wieder praktische Tipps und viel E-Wissen: Wir erklären, wie der unerschrockene Radler mit dem Fahrrad perfekt durch den Winter kommt, was der Besitzer eines E-Mobils beim Laden Zuhause beachten sollte und warum es mit der Brennstoffzelle im Auto so lange dauert. Noch nicht genug? Wir haben noch mehr Geschichten im Angebot. Wir beschreiben, warum das härteste Segelrennen der Welt Frauen in alle Mannschaften holt und wieso der Mars vielleicht einmal unsere letzte Hoffnung sein könnte. Und wir haben unseren Lesern wieder eine kleine Rätselaufgabe gestellt. Wer sie am schnellsten löst, kann Lesestoff gewinnen. Wie genau - das verraten wir natürlich nur im Heft.

Artikel teilen

Kommentare

Ihr Browser ist veraltet. Deshalb können Sie diese Webseite nicht korrekt darstellen!

Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:

Für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit, Komfort und Spaß.

Lade Seite...